Handicap-Hunde und Freunde e. V.

 

Aufgrund der hohen Anfragen auf Vermittlungshilfe für Hunde, die sich im Ausland befinden, haben wir uns dazu entschlossen, diese Handicap-Hunde hier vorzustellen.

Allerdings sind wir weder Ansprechpartner für diese Hunde, noch können wir für die Aktualität der Beiträge garantieren.

Weiter Untersützung für die Hunde, die sich noch im Ausland aufhalten, können wir nicht leisten.

Bei Interesse an einem dieser Hunde wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Ansprechpartner  unter dem entsprechenenden Beitrag.


- May -


MAY,

blonder Rüde, ca 5J.

3 fehlende Pfoten

May schwebte sehr lange Zeit zwischen Leben und Tod, nach dem Verlust von drei Gliedmaßen. (Hinterläufe und Vorderpfote re)
May kämpfte, um ins Leben zurückzufinden und schaffte es.
Nach der langen Erholungsphase stellte sich heraus, dass ein langer Weg der Resozialisation bevorstand. Bei May hatten sich nur Kampf und Selbstverteidigung als Überlebensstrategie festgesetzt.
Nach über zwei Jahren intensiver Arbeit konnte er zu einem wundervollen Hund werden. Er ist freundlich zu Mensch und Tier.
May benötigt zwingend ein ebenerdiges Zuhause mit direktem Zugang zum Garten. Er schafft es nämlich durchaus auf seinen drei verbliebenen Stumpen nach draußen zu robben um dort seine Geschäfte zu verrichten und selbstredend ein Sonnenbad zu genießen!
May benötigt ein verständnisvolles Zuhause für seine Zipperlein und zarte Psyche.
In der Rudelhaltung wäre es verloren - mehrere stürmische Hunde um ihn herum würden ihn überfordern. Eine nette Hundedame wäre ihm sicher sehr willkommen. Oder ein freundlicher älterer Rüde.
May ist ein sehr sensibler Hund und sehnt sich nach einem eher ruhigen und geregelten Zuhause bei liebevollen Menschen.
Bei Interesse sind mehr Infos & Fotos möglich.

Ansprechpartner:
Natalia von Schlippe
0177-8754059

24.04.2022


- Lukas -

LUKAS,

ca  7-8J alt.

Querschnittsgelähmt.

Bräuchte einen Rolli, was vor Ort in Charkiv nicht möglich ist.

Lukas ist ein Sonnenschein. Er liebt Katzen,teilt sein Bettchen mit ihnen. Mag andere Hunde und auch Kinder. Fremde Menschen, vor allem Männer verbellt er zu Beginn, was sich schnell legt, wenn er merkt, dass keine Gefahr droht. Legitim, nachdem ihm der Wirbelsäulen -Schaden durch menschliche Gewalteinwirkung zugefügt wurde.
Lukas lebt aktuell auf einer ukrainischen PS. Er kann dort nur in der Wohnung gehalten werden und muss täglich bis zu 6 Std allein bleiben. Das macht er brav mit, bellt nicht, macht nichts kaputt.
Er hat eine leichte Zystitis und benötigt getreidefreies Futter. Da Charkiv im Kriegszustand ist, fehlt es an nötigen Medikamenten und Spezialfutter. Der kleine Lukas muss mit dem auskommen, was da ist.
Wenn sich jemand in ihn verliebt und bereit ist einen Rolli-Hund aufzunehmen, wäre das ein Lottogewinn.
Sehr gerne auch eine erfahrene Pflegestelle!

Kontakt:
Natalia von Schlippe
0177-8754059
natalia.vonschlippe@tierhilfe-lebenswert.de

24.04.2022

- Tina -

ca 1 Jahr alt

 z.Zt. in Serbien

Tina wurde Ende September letzten Jahres auf der Strasse gefunden. Sie schleppte sich nur mit ihren Vorderläufen vorwärts und zog ihre Hinterläufe nach.
Es wurde angenommen, sie wäre angefahren worden,eine MRT-Untersuchung in der Klinik ergab jedoch einen infiltrativen, gutartigen Tumor an der Wirbelsäule, der nun seit 3 Monaten mit Antibiose behandelt wird und sich schon stark zurückgebildet hat. Tina kann mittlerweile stehen, aber das Bewegen der Hinterläufe fällt ihr schwer. Wo sie lebt, gibt es keine ausgebildeten Physiotherapeuten , die Leute vor Ort geben sicherlich ihr Bestes, aber das ist für Tina nicht ausreichend.

Wir suchen nun für Tina eine Pflegestelle oder ein Zuhause, wo sie entsprechend gefördert werden kann.

Wer hat sich in Tina verliebt und kann und möchte ihr und uns helfen ?

Bitte meldet Euch bei Martina Büchner, Lemgo, 0151 705 34 503

06.03.2022

- Basti -

 
Geboren ca. Juni 2010
Schulterhöhe ca. 55 cm
Männlich, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt
Im Tierheim seit Juni 2021
Standort: Tierheim Prijatelji/Kroatien
Der Transport des Hundes wird von uns organisiert

Basti – Auf der Suche nach einem Alterssitz
Der Schäferhund-Mischling Basti ist für unser Tierheim kein Unbekannter. Im Rahmen eines Kastrationsprojekts wurde er bereits behandelt, konnte aber aufgrund von Platzmangel nicht bleiben. Nun ist Basti zurück, weil er sich in einem sehr schlechten Zustand befindet. Zum einen erkrankte er am Piroplasmose (Hundemalaria), überlebte aber glücklicherweise. Zum anderen ist Basti nun an den Hinterläufen gelähmt und kann nicht mehr laufen.
Für Basti suchen wir liebe- und verständnisvolle Zweibeiner, die dem Hunde-Opa zu einem schönen Lebensabend verhelfen wollen. Das ganze erfordert natürlich auch etwas Training, denn Basti muss sauber gemacht und gedreht werden. Wenn er Zeit draußen in der Sonne verbringt, ist er glücklich und dankbar, muss aber auch getragen werden. Am besten eignet sich für ihn ein Haus/eine Wohnung mit angrenzendem Garten. Hier könnte er das Leben noch einmal in vollen Zügen genießen.

Dieses kurze Video vermittelt dir ein genaueres Bild von ihm:
https://www.youtube.com/watch?v=IBHRUnX78AI

Wenn du dich für Basti interessierst und ihm ein liebevolles und vor allem endgültiges Zuhause bieten möchtest, dann sende uns einfach eine Nachricht an:
portale@adoptadog.de
Unsere Vermittlerinnen, welche vor und nach der Adoption für dich da sind, werden sich möglichst zeitnah mit dir in Verbindung setzen, um deine Anfrage zu beantworten und dir die nötigen Unterlagen zukommen zu lassen. Außerdem rufen wir dich gerne zurück, wenn du uns eine kurze Nachricht mit deinem Anliegen schickst. So können wir uns vorab ein Bild von deiner Situation und deinen Wünschen machen und gegebenenfalls die nötigen Infos zum Hund beim Tierheim einholen.
Wir freuen uns auf deine Nachricht,
Das Adoptadog e.V. Team
www.adoptadog.de

13.02.2022

- Felix -

 
Geboren ca.: Februar 2018
Schulterhöhe ca. 50 cm
männlich, kastriert, gechipt, geimpft
Im Tierheim seit Februar 2020
Standort: Pflegestelle/Kroatien
Der Transport des Hundes wird von uns organisiert

Felix – Hund mit Handicap sucht liebevolles Zuhause
Der junge Rüde Felix hat in seinem kurzen Leben schon einiges durchmachen müssen. Mit
einer Verletzung an der Wirbelsäule kam er zu uns ins Tierheim. Wir haben uns dieser sofort
angenommen und ihn operiert. Glücklicherweise hat er die OP gut überstanden und sich schnell
erholt. Leider kann er nach wie vor seine Hinterbeine nicht bewegen – es ist nicht
abzuschätzen, ob sich die Nerven jemals erholen.
Dank modernen Möglichkeiten kann sich Felix mithilfe eines Rollstuhls fortbewegen und das
scheint ihn in keiner Weise zu beeinträchtigen. Ganz im Gegenteil, er spielt ausgiebig, jagt
Bällen nach und amüsiert sich mit den anderen Hunden in seiner aktuellen Pflegestelle in
Kroatien. Felix sucht den Kontakt zu Menschen, lässt sich gern streicheln und liebt die
Zuwendung und Aufmerksamkeit. Er hat sich also keineswegs aufgegeben und genießt sein
Hundeleben in vollen Zügen.
Für Felix wünschen wir uns geduldige und erfahrene Interessenten, welche bereit sind, sich auf
seine Bedürfnisse einzustellen. Sein neues Zuhause muss in jedem Fall barrierefrei sein. In
einem angrenzenden Garten würde er sich wohlfühlen. Bei Spaziergängen muss Rücksicht auf
seine Beweglichkeit genommen werden, bestimmte Untergründe sind ungeeignet für den
Rollstuhl, auch das Gehen in steilem, ausgesetzten Gelände ist nicht möglich. Nach seinem
großen Geschäft muss er sauber gemacht und gepflegt werden. Mit Physiotherapie und
Massagen könnte man an seiner Beweglichkeit arbeiten. In jedem Fall wird es ihm gut tun,
vielleicht kehrt auch Gefühl zurück in seine Beine.
Neben der Rücksichtnahme sollte für Felix aber Training auf der Tagesordnung stehen. Er ist
lernwillig und neugierig. Als ehemaliger Straßenhund muss er noch viel lernen und sich in
seiner neuen Umgebung erst eingewöhnen. Wer bereit ist auf sein Handicap Rücksicht zu
nehmen und ihm ansonsten ein ausgefülltes Hundeleben bieten möchte, findet in Felix einen
freundlichen und treuen Begleiter.

In diesem Video kannst du dich von seiner Lebensfreunde überzeugen:
https://www.youtube.com/watch?v=nOt34GOWDSA

Wenn du dich für Felix interessierst und ihm ein liebevolles und vor allem endgültiges Zuhause
bieten möchtest, dann sende uns einfach eine Nachricht an:
Portale@adoptadog.de
Unsere Vermittlerinnen, welche vor und nach der Adoption für dich da sind, werden sich
möglichst zeitnah mit dir in Verbindung setzen, um deine Anfrage zu beantworten und dir die
nötigen Unterlagen zukommen zu lassen.
Wir freuen uns auf deine Nachricht,
Das Adoptadog e.V. Team
www.adoptadog.de

13.02.2022

-   Alija -


Geboren ca. Februar 2017
weiblich, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt
Im Shelter seit Dezember 2020
Standort: Tierheim Prijatelji/Kroatien
Der Transport des Hundes wird von uns organisiert

Alija - Labrador-Mix mit Handicap und großem Herz
Für Hunde mit Handicap ist es oft viel schwerer, ein richtiges Zuhause zu finden. Doch haben es
gerade auch diese Tiere verdient, nach den mitunter schlimmen Erfahrungen, die sie leider machen
mussten, ihr Glück zu finden und an einem sicheren Ort anzukommen. Das wünschen wir uns auch
für Alija. Nachdem die Labrador-Mischlingshündin von einem Auto angefahren worden ist, wurden
ihre Hinterbeine so stark verletzt, dass sie sie nicht mehr nutzen kann. Ihren Lebensmut hat Alija
dadurch aber nicht verloren. Sie ist eine eher ruhige Dame, die die Nähe zu Menschen sehr mag –
besonders dann, wenn es verschmuste Streicheleinheiten gibt.
Mithilfe eines Hunde-Rollstuhls kann Alija auch noch laufen, allerdings muss sie den Umgang mit dem
Rollstuhl noch ein wenig üben. Auf Kommandos wie „Pfötchen geben“ hört die Labrador-Mix-Dame
schon sehr gut, insgesamt müssen die Grundkommandos mit ihr aber noch trainiert werden – wobei
natürlich immer auch Rücksicht auf ihre Behinderung genommen werden muss. Das gilt auch für die
Gegebenheiten vor Ort. Alijas neues Zuhause sollte möglichst barrierefrei sein, bestenfalls sollte es
also ebenerdig sein oder nur wenige Treppen haben. Über einen Garten würde sich Alija sich
bestimmt freuen, ist aber kein Muss. Andere Tiere wie etwas Katzen kennt die Hündin vermutlich von
ihrem Leben auf der Straße.
Für weitere Infos zu „Rollstuhl“ Hunden und den alltäglichen Umgang mit ihren Besonderheiten,
stehen wir gerne ausführlich zur Verfügung.

Hier sind Videos von  Alija:
https://www.youtube.com/watch?v=tCfQKEtA-7g
https://www.youtube.com/watch?v=r7kd4ELHH84
https://www.youtube.com/watch?v=095VlYy2pP8

Wenn du dich für Alija interessierst und ihr ein liebevolles und vor allem endgültiges Zuhause bieten
möchtest, dann sende uns einfach eine Nachricht an:
Portale@adoptadog.de

Unsere Vermittlerinnen, welche vor und nach der Adoption für dich da sind, werden sich möglichst
zeitnah mit dir in Verbindung setzen, um deine Anfrage zu beantworten und dir die nötigen
Unterlagen zukommen zu lassen. Gerne führen wir auch vorab ein telefonisches Beratungsgespräch.
Wir freuen uns auf deine Nachricht,
Das Adoptadog e.V. Team
www.adoptadog.de

13.02.2022

- Levi -

3 Pfoten und ein riesiges Herz – da ist die passende Beschreibung für den kleinen Levi. Er ist ca 9 Monate alt, versteht sich mit Katzen und ist lieb zu Kindern.

Levi wurde gerade frisch von der Tierärztin ein Beinchen amputiert, den genauen Grund wissen wir noch nicht. Daher trägt er auf den Bildern auch ein Schutzhemdchen.

Levi ist ein liebevoller, kleiner Hund und im richtigen Umfeld wird er trotz des fehlenden Vorderbeins ein erfülltes Leben leben können. Das ist unser Wunsch.

Levi ist derzeit noch in Russland. Er kommt geimpft und gechipt nach Deutschland.

Wenn Sie sich für den kleinen Levi interessieren, melden Sie sich bitte bei uns und senden Sie uns gerne direkt den Interessentenbogen. Beschreiben Sie bitte Ihre Lebenssituation. Levi wird Treppen schlecht laufen können und braucht vielleicht später mal eine Gehhilfe, diese Bedürfnisse sollten von Ihnen erfüllt werden können.

Kontakt: Tierhilfe Rostov am Don

https://tierhilfe-russland.de/zu-vermittelnde-hunde/levi-ruede-8-9-monate-alt/

06.01.2022

- Arco -

Arco - ihn muss man einfach liebhaben

Hat ein Traumhund nur wegen eines Handicaps keine Chance auf seine Familie und Glück?

Eine der sanftesten und liebsten Seelen, die wir kennen ist unser Arcoschatz. Er ist sooo sensibel und liebenswürdig.

Wir möchten ihn am liebsten ganz fest in die Arme nehmen und ihm ins Ohr flüstern, dass es bald für ihn ein noch besseres Leben gibt und dass er endlich geschätztes Familienmitglied wird. Leider können wir es nicht machen, weil sich bis jetzt keine Interessenten gemeldet haben. Der Schatz ist noch nicht sicher mit seinem Rolli und muss es üben. Er ist inkontinent und seine Exkremente gehen von alleine ab. Seine Blase sollte entleert werden. Arco braucht nicht zwingend einen Zweithund. Er wäre der glücklichste Hund, wenn er in einem warmen Körbchen liegen könnte und regelmäßige Streicheleinheiten bekäme. Darf Arco hoffen und erfahren, dass es Menschen gibt, die sich kümmern und ihn umsorgen? Wollt ihr diesem lieben Schnuffel, der bisher nie Liebe erfahren durfte, den Start in ein schönes Leben ermöglichen, indem ihr ihm sein erstes liebevolles Zuhause anbietet?  

Trotz seiner schlimmen Vergangenheit, Enttäuschungen und seinen Verletzungen ist Arco, wie man deutlich sehen kann, eine Seele von Hund, nur sanft, freundlich, friedfertig. Er liebt alle Menschen, ist verschmust, anhänglich, unendlich lieb, auch verträglich mit Artgenossen. Man spürt seine Dankbarkeit und möchte ihn am liebsten ganz fest in die Arme nehmen und ihm ins Ohr flüstern, dass es bald für ihn ein noch besseres Leben geben könnte.  Arco ist einfach ein Traum, der trotz seiner Behinderung ein wundervolles Leben genießen kann, nur wenn sein besonderer Mensch ihn entdeckt. Arco ist noch nicht ganz sicher mit seinem Rolli. Er muss das mit seiner neuen Familie noch üben. Unser Schatz wäre der glücklichste Hund, wenn er in einem warmen Körbchen liegen könnte und regelmäßige Streicheleinheiten bekommen darf. Darf Arco hoffen und erfahren, dass es Menschen gibt, die ihn bedingungslos lieben und umsorgen?

geboren: ca. 2019

Größe: ca. 49 cm

Gewicht: ca. 12 kg

gechipt, geimpft und kastriert

Kontakt.

https://www.facebook.com/rettungsankerrusebulgarien

25.12.2021

- Held -

NAME : HELD    RASSE : MISCHLING     

HERKUNFT : BOSNIA UND HERZEGOWINA

GEWICHT: 13-15 kg    GESCHLECHT: RÜDE

ALTER : 3 JAHRE    HÖHE: 50cm

Held ist wachsam,lebhaft, anpassungsfähig und sehr freundlich zu Artgenossen, Katzen und Kindern. Held ist gesund und mobil,bereits kastriert ,geimpft und gechipt .

Ein Auto hat ihn überfahren als er noch ein Welpe war. Wir haben ihn operiert und gepflegt . Ein Bein hat er aus Eisen und in der kalten Jahreszeit hat er große Leiden.

Kontakt: anastasija_babic@live.com

25.12.2021

- Hector -

Hector hatte einen schwerem Unfall und nur drei Beine.

Hector wurde vor einigen Monaten unweit des SOS-Tierheims in Sisterea/Rumänien gefunden. Wir wissen nicht, was mit ihm passiert ist, aber er war in einem schlechten Zustand, als er gefunden wurde: Ein großer Teil seines Beins fehlte, es sah aus, als wäre es gefressen worden, und es war ziemlich entzündet. Der Arme muss große Schmerzen gehabt haben. Dem Tierarzt blieb nichts anderes übrig, als das Bein zu amputieren. Hector hat sich inzwischen erholt und kann nun auf drei Beinen zurechtkommen. Er ist an die Leine gewöhnt und hat viel Tempo drauf.

Hector wurde zunächst im Tierheim von Sisterea betreut und machte sich dort unter all den anderen Hunden gut. Er ist ein freundlicher und ruhiger Hund. Momentan befindet er sich in einer Pflegestelle in Oradea. Der ITV Grenzenlos möchte helfen, ein schönes Zuhause für ihn zu finden.

Hector ist ein mutiger und sehr intelligenter Hund. Es könnte ein Rhodesian Ridgeback oder Magyar Vizsla in ihm stecken. Er ist sehr verschmust und liebt es auf dem Sofa zu kuscheln und einem immer ganz nah zu sein. Er hat aber definitiv seinen eigenen Kopf und entscheidet eigenständig . Es gibt nicht viel, was ihn aus der Ruhe bringen kann, er  orientiert sich meistens an seinem Besitzer, ob dieser ihm eine Anweisung gibt. Fehlt die, entscheidet er selbst.

Hector lebt jetzt mit 3 weiteren Hunden zusammen und bellt kaum und  nie grundlos. Er prüft die Situation erst, und dann entscheidet er sich, ob er sie mit einem Bellen kommentieren möchte. Mit den anderen Hunden kommt er problemlos zurecht, er verteilt Küsschen und achtet auf sein Rudel. Mit Männchen kommt er nicht so gut klar,  aber mit Weibchen sehr gut. Er ist hochsensibel und reagiert stark auf Emotionen und auf Druck. Er muss sehr Schlimmes erlebt haben.  Er ist ein sehr feinfühliger Gefährte, der seine Besitzer bedingungslos liebt. Er braucht  jedoch Geduld, denn wenn er nicht versteht, was er tun soll, wird er stur und verweigert seine Aufgabe. Er passt sich schnell an, jedoch behält er immer seinen eigenen Kopf und braucht Führung! Sollte er den Eindruck gewinnen, dass er die nicht hat, handelt er komplett eigenständig und ignoriert einen. Trotz seinem Handicap und seinem momentanen Übergewicht reichen ihm 2 große Spaziergänge, in denen er rumtollen kann und seine Umgebung erkunden darf, er liebt es, sich in Blättern und im Dreck zu wälzen. Und als Jagdhund hat er natürlich einen starken Jagdtrieb.

Hector wurde im Dezember 2018 geboren und kam im August 2021 ins Tierheim. Er mißt 56 cm. Hector wurde geimpft, gechipt und kastriert. Vor seiner Ausreise bekommt er noch einen Blutschnelltest auf die gängigen Reisekrankheiten.

ITV Grenzenlos e.V.

Rufen Sie bitte an, wenn Sie ihm helfen möchten: 05071-4126 oder0162 980 9498 oder

0176 81 151 1865

Hector im Video:  https://youtu.be/rK5koTR9isM

https://youtu.be/Ke1l_XBdJN4

14.11.2021

- Cerine -

Name: Cerine

Alter: circa 3 Monate

Größe: aktuell 18cm | Endgröße SH max 28cm

Der kleine hübsche Mann hatte das Glück von unserer Petronela gefunden worden zu sein. Dennoch hat auch er sein Päckchen zu tragen und leider einen extremen Schicksalsschlag erfahren.

Cerine ist von der Hüfte abwärts gelähmt. Was passiert ist und wieso der kleine Mann seine Hinterläufe nicht bewegen kann, können wir leider nicht sagen. Ehrlich gesagt möchten wir es auch gar nicht wissen was der hübsche Prinz erleben musste.

Jetzt kommst du ins Spiel! Hast du ein großes Herz, einen Garten, viel Liebe und Geduld? Du möchtest den kleinen Kämpfer nicht aufgeben und entsprechend mit ihm trainieren? Eventuell auf ein Wunder hoffen?

Dann melde dich BITTE bei Eileen unter der 0163/7734778

(Erstkontakt bitte via WhatsApp)

Cerine reist gechipt, geimpft und mit EU-Ausweis ein.

21.10.2021

- Elmo -

Name: ELMO

Alter: circa 4 Monate (Stand okt. 21)

Endgröße: circa 45-40cm SH

Erinnert ihr euch noch an die Hundekinder, welche von Larven und Fliegen überseht waren? Dank der Hilfe von Euch und der unermüdlichen Pflege von unserer Dana haben die hübschen Babys überlebt.

Leider mussten ein paar ihr Augenlicht lassen, darunter auch Elmo...

Elmo ist leider komplett blind und sieht im Gegensatz zu Orra nicht mal Schatten. Dennoch ist Elmo nicht weniger liebenswert und sollte gerade DESWEGEN unendlich viel Liebe verdienen! Elmo hat sein Handicap akzeptiert und kommt super damit zurecht.

Für Elmo wünschen wir uns ein wunderbares zu Hause mit eingezäuntem Garten. Bestenfalls hast du noch einen vorhanden Ersthund, der Elmo bei der Pfote nimmt und ihm das Leben in Deutschland zeigt!

Hast du Interesse dem kleinen Mann ein zu Hause zu bieten?

Dann melde dich bei Eileen unter der 0163/7734778 (gerne via WhatsApp).

Elmo reist gechipt, geimpft und mit EU-Ausweis ein.

21.10.2021

- Hasselhoff -


Hasselhoff, leidet an Megaösophagus und hat ein verkürztes Bein

Geschlecht: männlich

Alter: geb. ca. 01. Juni 2021

Hasselhoff wurde in Mogosoia gefunden, mit einem entsetzlichen Pfotenbruch. Keiner weiß, was dem kleinen Kerl wiederfahren ist. Grig ist mit ihm direkt zum Tierarzt gefahren, um den Bruch behandeln zu lassen, die Wunde verheilt soweit gut, da die rechte Pfote aber fehlt, ist sein rechtes Vorderbein entsprechend verkürzt.

Leider hat Hasselhoff auch noch Zwingerhusten und Fieber und trotz der Behandlung musste er sich immer wieder übergeben. Grig ließ ihn daraufhin Röntgen, denn Appetit hat er, aber direkt danach erbricht er. Bei der Untersuchung kam raus, dass Hasselhoff auch noch an Megaösophagus - einer Erweiterung der Speiseröhre - leidet. Das bedeutet, dass die Muskulatur der Speiseröhre ihre Aufgabe nur eingeschränkt erfüllt und somit die Nahrung nicht mehr korrekt in Richtung Magen befördert werden kann. Er muss daher aus erhöhrter Position gefüttert werden, was in der Station bei uns sehr schwierig ist.

Hasselhoff würde sich sehr über einen Menschen freuen, der sich seiner annimmt und weiß, welche Verantwortung eine derartige Erkrankung der Speiseröhre mit sich bringt. Bis er einen Platz gefunden hat, würde er sich auch sehr über Paten freuen, die helfen, die Kosten für seine Behandlung, Versorgung und Unterbringung zu decken.

Zur allgemeinen Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich selbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

Ernst gemeinte Anfragen bitte an:

HAR - Helping Animals Romania

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com

03.10.2021

- Franko -


Franko, hat eine Gehbehinderung

Geschlecht: männlich, kastriert

Alter: ca. geb. 05. Mai 2015

Größe: SH ca. 45 cm

Franko ein Hund mit Handicap und dennoch aktiver als manch anderer Hund/Mensch.

Er kann seine Hinterläufe leider nicht bewegen und braucht deswegen einen Rolli, um so mobil wie die anderen Hunde sein zu können. 

Er  kann mit seinem Rolli so schnell flitzen wie alle anderen. Er ist ein ganz normaler Junghund, sehr agil und aktiv und ist deshalb kein Begleiter für Menschen mit wenig Bewegungsdrang. Franko möchte bewegt, gefordert und gefördert werden (Kopfarbeit).

Er ist mit allen Hunden verträglich und sehr freundlich zu Menschen. Er ist sehr verschmust und menschenbezogen, würde am liebsten den ganzen Tag am Hals gekrault werden. Dann hält der sonst so agile Hund auch ewig still und genießt die Streicheleinheiten. Für ihn wäre ein ebenerdiges Zuhause (oder mit Aufzug) perfekt, da er keine Treppen laufen kann. Eine niedrige Stufe zu überwinden ist für ihn kein Problem, Treppen sind ein Hindernis.

Update vom 18.02.2020:

Franko kann Harn und Stuhl leider nicht wirklich kontrollieren. Er braucht Unterstützung beim Urin lassen. Alleine kann er es nicht, außer die Blase ist zu voll, dann läuft er quasi über und das ist schmerzhaft. Man muss ihm in regelmäßigen Abständen durch leichte Massage und ein bisschen Druck auf die Blase beim Entleeren helfen. Beim Stuhlgang kann man ihn nicht unterstützen, das macht er von alleine, teilweise auch im Schlaf, wohl ohne es zu merken.

Er bräuchte auch einen neuen Rollstuhl, da der aktuelle nicht gut passt. Hier wäre es ideal, wenn er einen Rollstuhl individuell angepasst bekäme, damit er besser und schmerzfreier laufen kann.

Medikamente benötigt er keine.

Zur allgemeinen Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich selbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

Ernst gemeinte Anfragen bitte an:

HAR - Helping Animals Romania

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com

03.10.2021

- Bertin -

Name: Bertin

Rasse: Bodeguero-Mischling

Geschlecht: Rüde

Kategorie: Jungtier / Rüde / Notfall

Geb.:12/2020

Größe: klein

Gewicht: 5 kg

Kastriert ja

Aufenthaltsort: Spanien Valencia

Das ist unser Sorgenkind Bertin. Er wurde zusammen mit seinem Bruder (bereits vermittelt) über den Gartenzaun bei einer spanischen Tierschützerin geworfen und seinem Schicksal überlassen.

Bertin kam mit deformierten Vorderbeinen auf die Welt und ist ansonsten gesund. Das Laufen fällt ihm schwer, weil er seine Beinchen nicht durchdrücken kann, um in eine aufrechte Position zu kommen. Bisher wurde Bertin 3 Mal operiert und er wird auch noch 2 weitere OPs brauchen, um die Fehlstellung zu beheben. Diese OPs werden in den kommenden 3 Monaten in Spanien durchgeführt und danach muss Bertin dingend in physiotherapeutische Behandlung, um das Laufen zu lernen.

Eine Physiotherapie ist in Spanien leider nicht möglich, weshalb wir eine Pflege- oder Endstelle hier in Deutschland für den tapferen kleinen Mann suchen. Die Pflege- oder Endstelle sollte genügend Zeit haben und auch mobil sein, um mit ihm regelmäßig zur Physiotherapie gehen zu können. Aus therapeutischer Sicht würde Bertin ein Rollstuhl während der Rehabilitation sehr helfen, weshalb wir uns für ihn ein barrierefreies Zuhause wünschen.

Bertin ist sehr geduldig, anhänglich und lieb. Im Moment möchte er keinen Kontakt zu anderen Hunden haben, vor allem nicht zu lebhaften Rüden. Er fühlt sich von ihnen bedrängt, weil er nicht weglaufen kann, und zeigt das auch. In seinem neuen Zuhause sollte daher entweder eine ruhige, ausgeglichene Hündin oder keine weiteren Hunde vorhanden sein.

Ein normales Gangbild wird Bertin wahrscheinlich nie erlangen, aber er wird mobil sein, was seine Lebensqualität stark verbessern wird - und dafür kämpfen wir mit ihm :-)

HINWEIS: Die KOSTEN für PHYSIOTHERAPIE sowie eventuell benötigte HILFSMITTEL werden vom Verein ÜBERNOMMEN!

Danielle Popp

Hundevermittlung

Aktion Tierisch Happy e.V.

hunde@tierisch-happy.de

29.09.2021

- Konrad -

Konrad (M), 10+ Jahre, 35 cm

Noch in der Slowakei (ZM)

Rüde

Alter: 10+ Jahre

Größe: 35 cm (7kg)

Rasse: Glückspilz-Giftzwerg-Mischling

Konrad ist ein Hund, der ganz besondere Menschen sucht!

Der arme Kerl wurde in der Slowakei von einem Auto angefahren, mitten im Nirgendwo. Da lag er also ganz früh am Morgen und wartete eigentlich nur auf den Tod. Doch dazu kam es nicht. Genau im richtigen Moment kamen wir mit unserem Transporter, auf dem Weg zum Tierheim um Hunde zu holen, an ihm vorbeigefahren.

Natürlich haben wir ihn sofort eingesammelt und ins Tierheim gebracht.

Doch irgendwie war er uns dafür weniger dankbar als erhofft. Er zeigte sich gleich von seiner liebenswürdigen Seite und hatte alle zum Fressen gern…im wahrsten Sinne des Wortes. ?

Beim Tierarzt wurde festgestellt, dass er durch den Autounfall gelähmt sein wird. Aber er hat es überlebt, worüber er nicht besonders glücklich war. Zurück im Tierheim, konnte Konrad seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen: Alles und jeden anmeckern und schnappen, egal ob Mensch oder Tier.

Aber Spaß beiseite. Wir gehen davon aus, dass Konrad Schreckliches erlebt haben muss und viel Angst und Unsicherheit in ihm ist. Momentan lebt er auf einer Pflegestelle, wo er lernt, sich langsam zu öffnen und zu vertrauen.

Er liebt es, Ball zu spielen. Er mag Leckerchen sehr gerne und würde alles dafür tun…dafür lässt er sich sogar streicheln?. Trotzdem sollte er zu Beginn einen Maulkorb tragen.

Er kann super ohne seinen Rollstuhl laufen, aber mit dem Rollstuhl ist es im Gelände natürlich besser. Wegen seiner Lähmung muss er alle paar Tage sauber gemacht werden. Konrad ist auf einem sehr guten Weg, sein Herz zu öffnen und Vertrauen zuzulassen. Er braucht ganz besonderen Menschen, die diesem kleinen Glückspilz zeigen wie schön das Leben sein kann.

Konrad sucht erfahrene Besitzer, ohne Kinder und wenn möglich ohne andere Hunde. Ein Garten, in dem er sich austoben kann, wäre sehr schön. Die Besitzer sollten sich der großen Aufgabe bewusst sein und viel Geduld, Liebe und Verständnis mitringen.

Konrad ist wie alle unsere Schützlinge geimpft, gechipt und vom Tierarzt gecheckt mit einem EU-Ausweis ausgestattet. Alle unsere Transporte führen wir selber durch und sind mittels Traces registriert. Die Hunde reisen in unserem eigenen Transporter von der Slowakei nach Deutschland. Konrad ist kastriert.

Sie interessieren sich für Konrad?

Dann füllen Sie unsere Checkliste aus auf (unter dem Menüpunkt „Vermittlung“): https://www.herzenshunde-hessen.de

Für weitere Fragen steht Ihnen folgende Vermittlerin zur Seite:

Denise Herbert

Denise.Herbert@herzenshunde-hessen.de

28.09.2021